Ruth hat mich gelehrt, kreativ und frei mit meiner Stimme umzugehn. Improvisation mit Seele, Leichtigkeit und Singen in meiner ganz persönlichen Art und Weise, sind ihre Verdienste an meinem heutigen Können. Ohne sie wäre ich nicht da, wo ich jetzt als Sängerin bin - sehr vielseitig, glücklich soviele Stilistiken zu beherrschen und dabei meiner musikalischen Phantasie in der Impro freien Lauf zu lassen.­Ich bewundere Ruth als leidenschaftliche, selbstbewußte, zielstrebige Sängerin des Jazz der ersten Stunde in Deutschland. Wie man sehen und hören kann, Jazz hält fit!  -
Danke liebe Ruth - "Ruth tut gut".­
Ricarda Ulm (Singer, Songwriter & Vocalcoach)­
Mir fällt bei "Ruth Hohmann" neben Ihrer Qualität als Jazz-Sängerin spontan ein:
ihre vorbildliche Disziplin, durch die sie Ihre erstaunliche Fitness behält, ihre über Jahrzehnte absolute Zuverlässigkeit, ihr nicht nachlassender Fleiss bei der Erarbeitung neuer Titel und beim Texte-Dichten, ihre freundliche Kollegialität mit allen in der Band und auch anderen Musikern,  ihr Humor,  ihr leidenschaftlicher Familiensinn - nicht nur privat, sondern auch als eine Art "Band-Mutter", ihr ausgeprägtes Harmoniebedürfnis, wodurch so manche Streiterei in ihrem Umfeld gedämpft wird.
Hartmut Behrsing (Posaunist, Pianist, Komponist)
Ruth tut gut !
Ob sie singt, ob sie spricht, oder einfach nur­ da­ ist...
Sie ist eine großartige Frau.
Als Sängerin hat sie auch in reifen Jahren ihre 'Röhre' behalten und zeigt das in vielen Konzerten...
Liebe Ruth, ich gratuliere - willkommen im Club 80+ !!
Ich freue mich, dass wir seit vielen Jahren Freunde sind, Du tust wirklich gut ! Dein Gerd Natschinski
Gerd Natschinski (Komponist)
Ein seit den 50iger Jahren von mir bewundertes , Europa - nein!
weltweites einmaliges unvergleichliches Phänomen &dbquo;á la´Jazz pur "!
Ernst-Ludwig Petrowsky (Saxoponist)
Ruth Hohmann gehört zum engsten Kreis der vielen Künstler verschiedener Genres, die während ihrer gemeinsamen Auftritte in JAZZ-LYRIK-PROSA – Programmen wahrhaftige Freunde geworden sind. Deswegen schon stehen ihr Freundesworte zu. – Die Künstlerin Ruth Hohmann! Welche Klischees über Sängerinnen verantworteten die Häme von der &dbquo;singenden Hausfrau? Ruth Hohmann steht gleichsam für die höchste Stufe von Souveränität, die die Spezies Frau in der Europäischen Geschichte erklommen hat: eine große Familie, hohe Bildung, Würde, Gelassenheit, Humor und warmherzige Bescheidenheit gehen unter den emanzipatorischen Bedingungen ihrer Heimat problemlos zusammen mit höchster Professionalität und einem Glanz in ihrer Bühnenpräsenz, der dem der großen Diven aus der Blüte einer Elitekultur gleicht. – Die Balance ihres Lebensanspruches macht, dass das Auditorium sich erinnert, wie stolz und würdig und heiter sich eine Gemeinschaft empfinden kann.
(Ralf Hommel/ Ged Leiser (JAZZ - LYRIK - PROSA)
Vor 50 Jahren bei Ruths allererstem Auftritt mit den­Jazz Optimisten im Berliner Haus der DSF schier ungläubiges Staunen und riesige Verblüffung über das erste wirkliche JAZZ-Gesangstalent, das ich in der DDR­kennenlernen durfte. Der Name Ruth Hohmann verbindet sich seitdem für mich mit bespiellosem Fleiß, seltener musikalischer Begabung, absolutem Gehör, hervorragender Disziplin und Selbstdisziplin, großem Ensemblegeist, schlafwandlerischem­Gefühl für Harmonik und Swing, verlässlicher Kollegialität und­Sinn für einen recht eigenständigen Humor
Karlheinz Drechsel (Autor, Moderator, Jazzexperte)
Ruth Hohmann : Die erste und einzige Jazzsängerin der DDR!
Ein Wunder an ­Musikalität , Kreativität, Kollegialität, Vitalität , Geist, Humor und Güte,
ganz einfach :­ein besonderer Mensch eben!
Uschi Brüning (Jazzsängerin)
Wie Du ja weist, haben wir uns vor langer Zeit, als ich anfing und mich kein Mensch kannte, beim Siegfried Gärtner Quartett kennengelernt.
Vielleicht hat das auch ein wenig dazu beigetragen, mich zu inspirieren in diese Richtung weiterzugehen.
Das hat mir damals sehr gut gefallen was Du gemacht hast und mich sehr beeindruckt.
Viel Spaß auch weiterhin und bleib so vital wie ich dich immer erlebt habe.
Günther Fischer (Pianist, Saxophonist, Komponist)
Es ist eine Freude mit Dir zu arbeiten. Es ist eine Freude mit Dir durch die Landschaft zu fahren und es ist so schön mit Dir Erdbeertorte zu essen. Deswegen bitte ich Dich von ganzem Herzen, pass gut auf Dich auf, wir brauchen dich, wir brauchen Deine Kraft,  Deinen Mut, Dein Talent, Deinen Witz, Deine gute Laune und Deine zärtliche Fürsorge. Ich wünsche dir von ganzem Herzen, dass Du noch lange die Wertschätzung, den Respekt, die Liebe, die Freundschaft der Menschen genießen kannst und natürlich auch den Erfolg:&dbquo;Let it you good go, Ruth, and let it always well become"
Wafriede Schmitt (Schauspielerin)
Die ­unverwechselbare Stimme ­von Ruth Hohmann, gepaart mit Jazzfeeling ­ohne Eitelkeiten und entsprechender Professionalität faszinierte mich schon vor über 25 Jahren ­in meiner Studentenzeit als ­begeisterter Zuhörer in Weimarer Clubs ­und bei damaligen Begegnungen als special guest der ''Papa-Binnes-Band".
Ich wünsche ihr weiter ­so viel Freude ­am Jazz und ­die nötige Kraft und Gesundheit ­dazu!
Markolf Ehrig (Violine, E-Violine, Konzerthausorchester)
Endlich!
Viel Jahrzehnte kannte ich die Stimme Ruth Hohmanns nur von Schallplatten.
Uns verband aber damals schon das Interesse an Lyrik, Jazz und Prosa: Sie als Künstlerin, ich als Konsument. Bis zum 41. Dixielandfestival Festival, dort lernte ich die Jazz-Königin endlich persönlich kennen. Umwerfend die Frau!
Ich wünsche Ruth noch viele schöne Jahre: jazzig, frisch und unnachahmbar!
Uwe Zimmer (Fotograf, Videoproduzent, Fotostudio Dresden)